Logopädie

  • Was ist Logopädie?

    Was ist Logopädie?

    Logopädie umfasst die Untersuchung und Behandlung von Kommunikationsstörungen, also Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, bei Menschen jeden Alters.

    Bei einer logopädischen Behandlung wird das Erreichen der bestmöglichen Kommunikationsfähigkeiten des Patienten angestrebt. Wichtig ist dabei auch immer der Austausch mit z.B. Angehörigen, Schulen, KIndergärten, Ärzten oder Pflegeeinrichtungen.

    Logopäden integrieren in ihre Arbeit verschiedene wissenschaftlichen Disziplinen wie z.B. Linguistik, Phonetik, Psychologie, Medizin und Pädagogik.

  • Wer braucht Logopädie?

    Wer braucht Logopädie?

    Eine logopädische Behandlung kann von Menschen jeder Altersgruppe benötigt werden, wenn eine Sprach-, Sprech- oder Stimmstörung vorliegt.

    Kinder, die manche Laute nicht richtig aussprechen können oder bei denen eine Sprachentwicklungsverzögerung vorliegt, benötigen Logopädie. Die Förderung kann bei Bedarf mit 2 Jahren beginnen. Wenn ein Kind eine Hörstörung aufweist, ist oft eine logopädische Betreuung von Nöten, da diese Kinder meist erst verspätet die Sprache hören und somit auch lernen können. Probleme beim Trinken, Essen oder beim Schluckakt können ebenfalls auftreten. Auch dann kommen Logopäden ins Spiel. Es gibt Kinder mit Zahnfehlstellungen, die aufgrund eines falschen Schluckmusters entstanden sind. Dieses Schluck-muster muss mit Hilfe eines Logopäden, begleitend zur kieferorthopädischen Behandlung, korrigiert werden. Außerdem sollte bei einem stotternden Kind der Logopäde aufge-sucht werden. Ein weiteres wichtiges Betätigungsfeld ist die Elternarbeit. Diese kommt besonders zum Tragen bei besorgten Eltern. Während der Elternarbeit wird ihnen aufgezeigt, wie sie ihre Kinder unterstützen können.

    Wenn Erwachsene stottern, können sie Hilfe bei einem Logopäden finden, um das Stottern zu verringern. Bei Stimmstörungen werden logopädische Übungen gemacht, um den richtigen Atemfluss, das richtige Sprechen bzw. Singen zu erlernen. (Auch Stimmstörungen im Kindesalter können auftreten, sind aber wesentlich seltener.) Nach einer OP an den Stimmlippen sind die Logopäden ebenfalls für die Therapie vor und nach der Operation verantwortlich. Sie helfen dem Patienten, seine Stimmlippen wieder korrekt und schonend einzusetzen.

    Logopädie wird auch verordnet bei Menschen, die einen Schlaganfall erlitten haben, bzw. an einer anderen neuro-logischen Erkrankung leiden, um es diesen Menschen zu ermöglichen wieder zu kommunizieren. Bei Patienten, die aufgrund einer Erkrankung nicht mehr richtig schlucken können, kann Logopädie eingesetzt werden, z.B. auch um eine Magensonde zu verhindern. Es kann auch zu Lähmungen von Gesichtsnerven, Zungen- und Mundnerven kommen. Logopäden sind dafür zuständig, diese Nerven zu stimulieren. Patienten mit Zahnspange oder mit Hörstörungen können auch im Erwachsenenalter die Logopädie in Anspruch nehmen. Weiterführende Informationen über Störungsbilder finden Sie hier: (Homepage des dbl) http://www.dbl-ev.de

  • Wie bekomme ich Logopädie?

    Wie bekomme ich Logopädie?

    Eine logopädische Behandlung gehört zur medizinischen Grundversorgung und bedarf einer ärztlichen Verordnung. Je nach Störung (Sprach-, Sprech-, oder Stimmstörung) sollte also zunächst der entsprechende Arzt aufgesucht werden (Hausarzt, Kinderarzt, Pädaudiologe, Neurologe, Phoniater, HNO-Arzt...). Wenn die Voraussetzungen für die Leistungsgewährung vorliegen und ein Rezept ausgestellt wurde, kann die Behandlung in einer logopädischen Praxis erfolgen.

  • Was passiert bei einer logopädischen Behandlung?

    Was passiert bei einer logopädischen Behandlung?

    Nach Abschluss des Erstgespräches (Anamnese) und Diagnostik durch ein standardisiertes oder normiertes Testverfahren erstellt der Therapeut einen individuellen Behandlungsplan, um die Therapie optimal auf die Bedürfnisse des Patienten auszurichten.

    Die Behandlung besteht aus spezifischen Übungen, Gesprächen über den Behandlungsverlauf und Anleitung zum selbstständigen Üben.

    Die Verbesserung der zu erreichenden Leistung hängt unter anderem vom Engagement des Therapeuten und der Eigenmotivation des Patienten ab.

    Des Weiteren sind regelmäßige quantitative und qualitative Überprüfungen notwendig, um optimale Therapieresultate zu erzielen.

  • Was kostet Logopädie?

    Was kostet Logopädie?

    Die logopädische Therapie ist eine Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenkassen. Deshalb werden die Kosten in der Regel bis zum 18. Lebensjahr von der Kasse getragen. Bei Patienten über 18 Jahren ist pro Verordnung eine Pauschale von 10,- € zu leisten sowie pro Leistung eine Selbstbeteiligung von 10 %. Über Ausnahmen informieren Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse.

    Bei Privatpatienten wird dem Patienten vor Therapiebeginn eine Vergütungsvereinbarung ausgehändigt. Daraufhin kann die Kostenübernahme mit der Privatkasse abgeklärt werden. Die privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten einer logopädischen Therapie in unterschiedlichem Umfang.

  • Wo werden Logopäden eingesetzt?

    Wo werden Logopäden eingesetzt?

    Der Beruf des Logopäden/der Logopädin gehört zu den medizinischen Fach- und Heilberufen. Die breit gefächerte Klientengruppe sowie die stetige Entwicklung der Logopädie bieten zahlreiche therapeutische Einsatzmöglichkeiten. So kann man als Logopäde in Krankenhäusern, in Reha-Zentren, in Privatkliniken, in logopädischen Praxen, in Kindergärten, in Sondereinrichtungen für sprach- und hörbehinderte Kinder oder anderen Einrichtungen als Angestellter arbeiten.

    Außerdem haben Logopäden jederzeit die Möglichkeit, sich selbständig zu machen. Dies bedarf der Zulassung durch die Krankenkassen, sofern ein Logopäde nicht ausschließlich privat versicherte Patienten behandeln möchte.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Unsere Adresse, Telefonnummer und E-Mail finden Sie unter dem Punkt Kontakt.

Praxis Augsburg

Ulmer Straße 22
86154 Augsburg
Tel: 0821-2192974
www.logo-oberhausen.de
e-mail: praxis@logo-oberhausen.de

Praxis Aichach

Sudetenstraße 1a
86651 Aichach
Tel: 08251-52277
www.logo-aichach.de
e-mail: praxis@logo-aichach.de